Versteckte Dateien im Finder sichtbar machen

gepostet am 23.07.2015 um 08:07 Uhr

Wer sich ein wenig mehr mit der Materie Computer auseinandersetzt, der stand schon einmal vor dem Problem, dass er versteckte Dateien benötigt, diese aber nicht sieht. In Windows ist dies nur ein paar Klicks entfernt. Beim Mac OS müssen wir einen kleinen Umweg über das Terminal gehen.

Man öffnet also ein Terminal Fenster über den Finder -> Programme -> Dienstprogramme oder indem man in der Spotlightsuche (Cmd + Leer) “Terminal” eingibt. Ein solches Fenster öffnet sich:

Bildschirmfoto 2015-07-22 um 08.28.57

terminal

Das ist das Terminal von eurem Mac.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun gebt Ihr folgenden Befehl in das Terminal ein und drückt “Enter”:

Damit habt Ihr die Einstellungen schonmal geändert. Nun müsst Ihr den Finder-Prozess neu starten. Das könnt Ihr entweder direkt im Terminal mit killall Finder oder Ihr macht es über diesen Weg:

Klickt bei gedrückter  Taste mit der rechten Maustaste auf das Finder-Symbol im Dock. Ihr solltet dort den Finder neustarten können:

Bildschirmfoto 2015-07-23 um 07.59.58

 

 

 

 

 

 

 

 

Voilà! Der Finder zeigt versteckte Dateien an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.